Über uns

Seit dem 1. Oktober 2019 sind Christoph Komarnicki, langjähriger Küchenchef im Goldenen Kreuz, und seine Frau Sibylle Komarnicki-Klemenz Besitzer der Gasthof zum goldenen Kreuz AG.

"Der Gasthof zum goldenen Kreuz ist ein Frauenfelder Traditionshaus, dessen Geschichte bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Als gebürtiger Österreicher erfüllt es mich mit grossem Stolz, diese Tradition weiterführen zu dürfen. Gerne heisse ich Sie als unsere Gäste herzlich willkommen!"

Christoph Komarnicki, Inhaber / Geschäftsführer

WIE
GASTGEBER

Mit viel Herzblut und Leidenschaft sorgen wir mit unseren Mitarbeitern jeden Tag dafür, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Es ist uns eine Freude, Ihre Gastgeber zu sein und Sie mit feinen Speisen, guten Weinen und konstanter Qualität zu verwöhnen.

Christoph Komarnicki
Inhaber / Geschäftsführer
Claudia Luchsinger
Stv. Geschäftsführerin / Leiterin Restauration

Geschichte

Erbaut wurde der Gasthof zum goldenen Kreuz in drei Teilen zwischen 1710 und dem späten 18. Jahrhundert und stellt seit jeher ein bedeutendes Gebäude im Frauenfelder Ergaten Quartier dar. Gemäss der Tafelinschrift am Eckbau unseres Hauses haben der Herzog von Weimar Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe am 3. Dezember 1779 bei uns Halt gemacht. Heute erinnert in unserem Goethe-Stübli eine erhaltene bemalte Täfelung aus dem 17. Jahrhundert an jene Zeit.

Eine vollständige Renovation im Jahr 1978 liess den Gasthof zum goldenen Kreuz in neuem Glanz erstrahlen. In den Jahren von 1990 bis 2019 baute Beat Jost den Gasthof zum goldenen Kreuz zu dem auf, was er heute ist.

Auszeichnungen